Mitte August hat nun auch Iceman eine tolle Familie gefunden. Als Fazit dieses Wurfes bleibt festzuhalten, dass wieder alle Welpen passende Familien gefunden haben und die Rückmeldungen über die Entwicklung und Eingliederung durchweg positiv ausfallen. Die ersten Welpen waren bereits zum ersten Trimming da, so dass wir uns auch von der korrekten körperlichen Entwicklung überzeugen konnten.

 

Sonntag - 02.08.2015 - Tschüss Isko
Mit Isko sind an diesem Wochenende nunmehr elf von unseren zwölf Welpen in ihre neuen Familien gegangen. Isko ist seit Samstag in Münster.
Iceman, einTop Rüde sucht noch sein neues Zuhause.

 

Immer für einige Spielrunden gut- Bulli Oona
Irgendetwas ist hier anders??? Macht aber (noch) nix!

 

 

 

Sonntag - 19.07.2015 - Tschüss Indy
Mit Indy sind an diesem Wochenende nunmehr zehn von unseren zwölf Welpen in ihre neuen Familien gegangen. Indy ist seit Samstag in Bochum.
Iceman und Isko, zwei Top Rüden suchen noch ihr neues Zuhause.
IhrTraumairedale? Super Köpfe Ohren und Rute.
Gut sozialisiert und bestens auf Menschen geprägt

 

 

Sonntag - 5.07.2015 - Abschied
An diesem Wochenende sind nunmehr neun von unseren zwölf Welpen in ihre neuen Familien gegangen. Isabella ist seit Samstag in Heilbronn.
Indy, Iceman und Isko, drei Welpen suchen noch Familienanschluss.

 

 

Sonntag - 14.06.2015 - Abschied
An diesem Wochenende sind acht von unseren zwölf Welpen im Alter von neun Wochen in ihre neuen Familien gegangen.
Isabella zieht es erst am ersten Juliwochenende nach Heilbronn.
Indy, Iceman und Isko suchen noch Anschluss.
Indy, Iceman und Isko suchen noch Anschluss.
Indy-Supermodel, eine Top- Hündin.....
mit sporlichem Ehrgeiz.....
und Willen zum Erfolg!!!
Starke Typen mit Top Anatomie: Iceman.....
und Isko!
Isko on Tour.
Rüde müde! (Iceman) Demnächst mehr.

 

 

Dienstag - 9.6.2015 - 9.Woche
Isa"Bälla"
Eigentlich ist ihr Name Isabella doch nach ihren Kapriolen im Bällchenbad war eine Namensanpassung unumgänglich. Wenn sie "drin" ist, verteidigt sie ihren Pool gegen alle Geschwister.

 

"Ihr kommt hier nicht rein!!!"
Endlich entspannen.
Nächste Atacke vom stärksten Rüden....
...und abgewehrt.

 

 

Freitag - 30.05.2015 - 7 Wochen jung

Outdoor-Impressionen!

 

Beim Relaxen im neuen Bällchenbad....
bleibt man nicht lange allein.
Echt Ziege- das Fell natürlich.
Fotomontage? Krummer Hund? Fabeltier?
Wenn zwei sich streiten...
Alles meins!!!
Der "blaue Klaus"....
...hat`s auch nicht leicht.
"So fängt man Außerirdische"
Und so Wurfgeschwister!
Spielen macht müde.
Schlaft gut und bis bald.

 

 

Sonntag- 24.05.2015 - Endlich draußen!

 

Erstmal die Lage sondieren.
Langsam mutiger werden.
Tante Oona ist auch schon da.
Ach du dicke Tante!

 

Sonntag- 17.05.2015 - Neue Spiele!

 

Saturn für Alle!
Besuch ist spannender.

 

 

 

Sonntag- 03.05.2015 - Es tut sich was!

 

Nanu! Alle ausgeflogen?
Nö. Nur erste Mahlzeit außer Haus.
"Luftbild" Formationsfuttern
All you can eat!!! Bis zum letzten Krümel.

" Ist das lecker "

Jetzt noch ein "Absacker" bei Mama!

 

 

 

Sonntag- 19.04.2015 - Tag 12 Alles wächst.
Gewichtsverdopplung macht Liegefläche knapper.
"Rudelbildung" auf der Wärmeplatte.
Müde und satt- wie schön is dat.
Immer hungrig. Fenja- Chefin der Kinderstube!!!

 

 

Sonntag- 12.04.2015 - Tag 5- Alles fit.
Home sweet Home!!!
"Kuschelecke"
Mama macht Pause....
Wir auch!

 

 

"Hundemütter können doch zählen"
Tag vier nach der Geburt: Fenja säugt sechs Welpen, sechs weitere liegen satt und entspannt auf der Wärmeplatte. Dieses von uns immer wieder beobachtete Phänomen regelt die Hündin
ohne unser Eingreifen
Ansonsten: Alles gesund, alles gut drauf- alles gut! In Kürze mehr.

 

 

"Jubi-Welpen" 8.April 2015
"Super Fenja" hat zwölf gesunde Welpen zur Welt gebracht.
Fünf stramme Jungs und sieben Mädels.
In Kürze mehr.

 

 

 

WELPEN 2014

 

"My Home................!"
"Wer stört?"
"Jetzt geht`s los" Besuch immer willkommen.
"Was geht Alter?" Allzeit bereit!

 

 

 

 

......volles Rohr
Unternehmungslustige Welpen suchen neuen Wirkungskreis.

 

 

"Nicht fotografieren, Tür auf und toben!"
11 Wochen jung und wild auf Aktion

 

 

Bilder aus früheren Würfen
Begegnung mit dem "Erzfeind"
Erledigt!
Erste Milchmahlzeit
"Tischmarnieren" (noch) mangelhaft!
 
Die aktive Phase beginnt
Wo geht`s denn da hin?
"Ich mag garnicht hinsehen"
Neugier......
... kommt vor dem Fall
Ups!!!

 

"Moin Moin"
Null Bock

 

Neonatale Phase ( Geburt bis zum Ende der zweiten Lebenswoche )
Die Welpen auf diesen Bildern sind gerade geboren und zeigen instinktiv das zum Überleben richtige Verhalten. In dieser ersten Lebensphase ist das Verhalten des Welpen genetisch fixiert und beschränkt sich daher auf reine Überlebensfunktionen.
Er ist blind und taub. Die Körpertemperatur kann nicht gesteuert werden, Nässe und Kälte wird jedoch gefühlt. Ausscheidungen des Welpen bedürfen der Stimulation durch die Zunge der Mutter.
Der Welpe ist in der Lage zu saugen, Pendelbewegungen mit dem Kopf auszuführen und sich kriechend fortzubewegen.
Damit ist er in der Lage, seinen Nahrungsbedarf zu decken und durch die sogenannte "Haufenbildung" mit seinen ebenfalls wärmesuchenden Geschwistern den Energieaufwand für die dringend benötigte Wärme effizient zu nutzen.

 

Sozialisierungsphase ( vierte Lebenswoche )

Die Motorik / Bewegung wird durch Lernen qualitativ und quantitativ besser. Im Gehirn laufen extreme Wachstums- und Differenzierungsprozesse ab. Die sozialen Spielregeln innerhalb der Hundegruppe werden, unter anderem auch schon durch Kommunikation, erlernt und geübt. Alles mögliche wird herumgeschleppt und herumtransportiert oder einem anderen Welpen abgejagt. Um ein Spielzeug oder Kauknochen streitend, knurren und drohen sie schon mit hellen Stimmchen. Elemente des Aggressionsverhaltens bilden sich aus - ab ca. 4. Lebenswoche werden auch die Zähnchen untereinander eingesetzt.

Habituation = Gewöhnen an Umweltgeräusche ( sinngemäß = Abnahme von Reaktionen auf immer wiederkehrende Reize) Ausbildung des Angstvermögens - ab ca. der 5. Lebenswoche wird aus Neugier Angst. In dieser Phase ist es wichtig, den Welpen nicht zu sehr zu behüten. Er verbindet sonst Angst mit Belohnung/ Zuwendung = Angst lohnt sich für mich.

In dieser Phase wechseln die Welpen bei uns in den ca. 25 Quadratmeter großen Innenbereich. Hier werden die Ausflüge aus der Wurfkiste schnell immer größer. Erste Milch- und später Fleischmahlzeiten entlasten nun die Mutterhündin, die immer noch gerne bei ihren Welpen ist.

Täglich wiederkehrende Rituale wie Fütterung, Säuberung des Welpenkennels und Ausflug auf die Terasse und den Garten, prägen die Welpen in ihrem Verhalten. Radio und Fernsehunterhaltung (dosiert) im Welpen-raum liefern ganz nebenbei Umweltgeräusche.

 

 

 

 

Airedale-Terrier Welpen

B. trifft - Family's Friend Welpen Januar 2004

<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | >>